Monday, January 4, 2021

Graduate of the DK GIScience voted best researcher of his country

Dr. Bakhtiar Feizizadeh is a member of the faculty of the University Tabriz, Department of Remote Sensing and GIS . He was selected as the top researcher in Iran in one of three categories nationwide. A recent Stanford study also listed him among the top 2% of scientists in the world. He was moreover selected as a member of the National Elite Foundation of Iran after winning several international best paper awards and academic prices as well as a price from ESRI, the leading GIS software company for developing models for sensitivity analysis and uncertainty for GIS decision-making functions.

In 2010, Bakhtiar joined the Geoinformatics PhD programme at the University of Salzburg and became part of the FWF-funded Doctoral College GIScience. He graduated in 2014 and has been collaborating with faculty from the Department of Geoinformatics – Z_GIS since then. The University of Salzburg and the Department of Geoinformatics – Z_GIS are proud of their alumnus!

Monday, December 21, 2020

Culture Fund Awards 2020 for MINT:labs Science City Itzling

 


The MINT:labs Science City Itzling was awarded the sponsorship prize for a project specialized for children and young people by the city of Salzburg.

The prize, worth 6,000 Euros honors the team around Arne Bathke (PLUS) and Siegfried Reich (Salzburg Research) who initiated the interdisciplinary pilot project MINT:labs.

The aim of the MINT:labs is to make children and young people enthusiastic about science and technology in the long term. Through interactive communication formats, they get to know the diverse training opportunities in Science City Itzling and discover new professional fields.

The MINT:labs Sceicne City Itzling are representitive for the cooperation between the faculties of chemistry and physics, computer sciences, mathematics,  the interfaculty department of Applied Geoinformatics with the iDEAS:lab,  the Center for Human- Computer Interaction, the Schol of Education and Salzburg Research.

Further information about MINT:labs: www.mintlabs.at

Tuesday, November 17, 2020

Online GIS- Day am 18. November 2020


Unter veränderten Voraussetzungen wird in diesem Jahr der GIS-Day in einem virtuellen Format für SchülerInnen und Interessierte zur Teilnahme  in Gruppen bzw. dem Klassenverbund angeboten. Mit Unterstützung des Geoinformations-Dachverbandes AGEO hat das Fachdidakikzentrum Geographie und Geoinformatik der Universität Salzburg ein reichhaltiges Angebot mit unterschiedlichsten Themen aus dem Bereich der Digital Earth - Techmnologien zusammengestellt. Hierbei können die SchülerInnen selbstverständlich auch mit den Vortragenden via Chat in Kontakt treten und die Forschenden interaktiv begleiten.


 

Jeder Vortrag im oben stehenden Programm ist mit einem eigenen Veranstaltungslink unterlegt, der direkt zum virtuellen Veranstaltungsraum führt.  Für die Teilnahme ist es empfehlenswert, die Anwendung Webex Meeting vorab zu installieren. Die Teilnehme über Browser ist ebenfalls uneingeschränkt möglich. Bitte jeweils einige Minuten vor dem Beginn des ausgewählten Vortrags via entsprechendem Teilnahmelink einsteigen. 


 


Wednesday, November 4, 2020

Call open: EMJMD Copernicus Master in Digital Earth


We are pleased to announce that the intake 3 call for applications has been opened and you can submit your applications until January 15, 2021. This worldwide open call is designed for European and international candidates with a GEOSPATIAL background applying for Master of Science study on a self-funded (self-payment) basis. In addition, the programme is proudly supported by the Erasmus+ programme, Erasmus Mundus Joint Master Degrees (EMJMD) of the European Union, which has granted (18) scholarships to the consortium for this intake.

APPLY NOW if you are a student who demonstrates a high degree of commitment and motivation, a strong interest and background in the GEOSPATIAL field of applications as well as in working in international environments. You should fulfill all required academic qualifications for admission with excellent academic results and document high level competences in English language.

CALL OPEN: November 3, 2020 – January 15, 2021 (23:59 CET)

CONTACTS

Email: msc-cde@sbg.ac.at | www: www.master-cde.eu

Paris-Lodron University Salzburg, Prof. Josef Strobl (Joint Programme Coordinator)
Palacky University Olomouc, Prof. Vít VOŽENÍLEK (Selection Committee Chair)
University of South Brittany, Prof. Sébastien Lefèvre (Selection Committee Co-Chair)



Monday, November 2, 2020

iDEAS:lab on tour: MINT- Ferien workshop in Zell am See und St. Johann im Pongau

 

Im Rahmen des Ferienprogramms  "Ferienspaß mit MINT", initiiert von Arbeiterkammer und BFI für      Kinder von 10-15 Jahren, hatte das iDEAS:lab in den Herbstferien die Möglichkeit, sich in Zell am See und St. Johann im Pongau zu präsentieren. Hierbei konnten die SchülerInnen im Rahmen verschiedener angeleiteter workshops einen ersten Einblick in verschiedenste Digital Earth Technologien gewinnen. 

In einem ersten Modul wurde den TeilnehmerInnen demonstriert, wie Positionsbestimmung und Routenfindung mittels GPS unter Verwendung der GPS- Test- App auf dem eigenen Smartphone funktioniert. In einer theoretischen Einführung wurden zunächst die gängigen Anwendungsbereiche satellitengestützter Positionsbestimmung wie z.B. beim Autofahren, in der Luftfahrt, der Landwirtschaft oder auch dem Vermessungswesen und der Logistik mit den Kindern diskutiert. Daran anschließend wurde die Methode der Positionsbestimmung mitsamt den technischen Besonderheiten erläutert und Möglichkeiten, wie eine höhere Positionsgenauigkeit hergestellt werden kann, diskutiert. Die hierbei gewonnenen Kenntnisse konnten die TeilnehmerInnen im praktischen Teil der Übung mittels eigener Positionsbestimmungen auf dem Smartphone mittels App durchführen.


 

 

 

 

 

 

 

In einem weiteren Modul wurden Möglichkeiten und Anwendungsgebiete der Satellitenbildanalyse diskutiert und analysiert. Die TeilnehmerInnen konnten hierbei einen Einblick in die verschiedenen Analysemethoden wie z.B. die objektbasierte Bildverarbeitung erlangen und deren Anwendungen wie beispielsweise im humanitären Bereich oder auch im Katastrophenmanagement oder der Raumplanung kennenlernen und diskutieren.